Klasse 2a - Frau Kiesow

 

 

HomeAktuellesSchuleTeamSchülerElternKontakt

1a

1b

2b

3a

3b

4a

4b

Tipps

Schulneulinge


Zähne und Bakterien

Vor ein paar Tagen war Frau Bott bei uns.

Wir haben Zähne geputzt.

Sie hat uns Zähne gezeigt und wir bekamen eine Farbe.

Sie hat uns Bakterien gezeigt.

(Noa)


nach oben

   Jahreszeitenausflug: Frühling 2017

Die Drachenkinder haben sich bei wunderschönem Wetter wieder einmal auf ihren Jahreszeitenspaziergang gemacht. Beim letzten Mal waren alle Kinder noch dick und warm eingepackt. Nun strahlte die Sonne mit den Kindern um die Wette. Obwohl die Kinder die Stelle im Wald inzwischen gut kennen, gibt es immer wieder Neues zu entdecken und zu erleben. Dieses Mal haben sich alle Kinder einen “Wald-Schatz“ gesucht, den sie mitnehmen wollten.
Im Team wurde eine Brücke gebaut. Tiere wurden entdeckt und im Dickicht ein "Hauptquartier“ gebaut. Mutige Kinder stapften durch das kühle Wasser.
Liebe Drachenkinder, es war wieder einmal einfach schön mit euch!

Das schrieb Fred von unserem Ausflug:
Ich war im Hexbachtal. Wir haben mit Stöcken gespielt. Ich war im Bach. Das war toll. Wir haben eine Brücke gebaut. Wir haben alle einen Schatz mitgenommen. Also mein Schatz war ein Stock in Form einer Spitzhacke. Und im Bach war es auch toll. Und es war mega heiß.
Wir haben gefrühstückt. Es war super. Wir hatten viel Spaß. Die ganze Klasse war zufrieden.
Ich hoffe, nächstes Mal wird es auch so.


nach oben

Eichhörnchen-Triaramas

Im Sachunterricht haben die Drachenkinder zum Abschluss der Unterrichtseinheit ihr Wissen über das Eichhörnchen in einem „Eichhörnchen-Triarama“ ausgestellt. Die Kinder haben alle sehr fleißig gearbeitet. Die Triaramas stellten die Kinder aus einem quadratischen Bogen Tonpapier her und gestalteten sie ganz individuell  (schreiben, zeichnen, Bilder aufkleben, Gegenstände hineinlegen, Aufsteller basteln usw.).

Während eines Museumsgangs konnten die Kinder dann als „Experten“ ihr eigenes Triarama erklären und Fragen der „Museumsbesucher“ beantworten. Drachenstark, ihr Drachenkinder!


nach oben

Es war ein schöner Tag, ihr Drachenkinder! Helau!

Die Drachenkinder können nicht nur toll arbeiten – sie können auch richtig toll feiern. Das haben sie am Karnevals-Dienstag bewiesen. Da verwandelten sich die Drachenkinder in Ninjas, Cowboys, Schmetterlinge und Wikinger. Zunächst stieg eine Party in der Klasse.
Es wurde gesungen und viel getanzt in der drachenstarken Kinderdisko. Zwischendurch konnten sich die Kinder am Party-Buffet stärken. Allen Eltern ein herzliches Dankeschön für Ihre leckeren Spenden! Anschließend feierten die Kinder kräftig in der Aula weiter.

Und Smilla sagte zur Karnevalsfeier: „Ich war als Vaiana verkleidet. Es gab ein Süßigkeiten-Buffet. Unsere Gewinnerin war Mara. Es war sehr lustig und besser als der andere Karneval. Die Lehrer waren als Indianer verkleidet. Es war die schönste Zeit meines Lebens.“

nach oben

Drachenkinder tanken frische Luft ...

Lenny berichtet so vom Ausflug: ,,Die Jungs haben mit Stöcken gespielt. Die Mädchen haben einen Damm gebaut. Wir alle hatten Spaß."

"Zu Fuß will heute keiner mehr gehen, und doch hat das Gehen im Freien einen sehr großen Einfluss auf unsere Gesundheit." (Sebastian Kneipp)

Und aus diesem Grund haben sich die Drachenkinder gemeinsam auf den Weg zum Winterausflug ins Hexbachtal gemacht. Alle Kinder waren warm eingepackt und schon ging es zu Fuß los.

Unterwegs gab es viel zu besprechen:
-
  Warum sind die Bäume so kahl?
-
 Warum friert der Bach nicht ein?
-
  Wie verhält man sich fremden Hunden gegenüber?
-
  Warum dürfen wir im Wald nicht so laut sein?

Am Zielort waren alle Kinder eifrig unterwegs, um den Wald zu erkunden! Von Langeweile keine Spur – ganz ohne Computer und Spielkonsole! Es war schön mit euch, ihr Drachenkinder!


nach oben

In der Weihnachtsbäckerei


nach oben

Die Drachenkinder erobern den Hunderterraum

   

Innerhalb eines Stationslaufes haben sich die Drachen-kinder mit den Zahlen bis 100 beschäftigt. Alle waren eifrig bei der Sache:

- Zahlen benennen
- Zahlen darstellen
- Vorgänger und Nachfolger bestimmen
- Ziffern schreiben
- sich auf dem Hunderterfeldorientieren
- zählen ...

Das hat mit einem Partner an der Seite besonders gut geklappt.


nach oben

Was schwimmt – was sinkt?  Drachenkinder tüfteln und experimentieren.

Im Sachunterricht haben die Drachenkinder innerhalb einer Gruppenarbeit Vermutungen darüber geäußert, welche Gegenstände schwimmen und welche sinken.

Abschließend wurden die Vermutungen gemeinsam überprüft. Da gab es eine Menge zu staunen. Nun gilt es herauszufinden, warum manche Dinge sinken und andere nicht untergehen. Es bleibt also spannend!


nach oben

Bald ist unser Martinsfest: Wir basteln Olchi - Laternen


nach oben

   "chat points" im Klassenraum

Nach den Sommerferien kam endlich wieder Leben in die Drachenklasse! Alle Kinder sind munter aus den Ferien zurückgekehrt. Da gab es zunächst natürlich viel zu erzählen. Viele Kinder hatten aus dem Urlaub Postkarten an Niko Konstantin geschrieben und es gab eine Menge aus den Ferien zu berichten. Die Drachenkinder haben sich an "chat points" getroffen und sich lebhaft über die Ferienzeit ausgetauscht. Dabei wurde erzählt, gelacht, aufmerksam zugehört und auch Postkarten wurden gezeigt. Das könnt ihr auf den Fotos gut erkennen.


nach oben

Unsere "Drachen" - Klassensprecher im 2. Schuljahr

Auch in diesem Schuljahr haben die Drachenkinder wieder ihre Klassensprecher in einer geheimen Wahl gewählt. Wir bedanken uns bei Mara und Alea dafür, dass sie im 1. Schuljahr ihr Amt gewissenhaft ausgeführt haben. Nun treten Frederick und Florian in ihre Fußstapfen. Wir wünschen euch viel Spaß!


nach oben

Wenn sich Drachenkinder auf das Fahrrad schwingen ...

Gleich in der zweiten Schulwoche haben die Kinder der Drachenklasse beim Radfahrtraining auf dem Schulhof bewiesen, wie gut sie schon mit ihren Fahrrädern umgehen können. Auf einem Parcours mussten sie so machen Übungen meistern: bremsen, umsehen, Handzeichen geben und Slalom fahren. Toll gemacht, ihr Drachenkinder!
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die fleißigen Elternhelfer!


nach oben

Ausflug zur Gustav-Heinemann-Bücherei

Am Montag waren die Drachenkinder zu Besuch in der Gustav-Heinemann-Bücherei. Dort waren sie zum "Detektiv-Tag“ eingeladen. Die Kinder konnten einem Bilderbuchkino lauschen und anschließend durften sie ein eigenes T-Shirt bemalen. Danach gab es noch eine Stöber-Zeit in der Bücherei. Das war ein schöner Morgen in der Bücherei und alle sind ganz stolzt auf die T-Shirts. Ein herzliches Dankeschön der netten Bücherei-Crew.


nach oben

   Jahreszeitenausflug: Sommer

Die Drachenkinder haben spontan einen der letzten schönen Sonnentage für den Jahreszeitenspaziergang genutzt. Nun waren wir im Herbst, Winter, Frühling und Sommer an unserem Platz im Hexbachtal und haben während eines Jahres die verschiedenen Jahreszeiten mit allen Sinnen erlebt – mal dick eingepackt mit gefütterten Stiefeln und mal in T-Shirt und kurzer Hose.
Alle Drachenkinder haben das Waldstück als tolle Open-Air-Sporthalle genutzt: es wurde gerannt, geklettert, gebaut, gekrabbelt, gehüpft. Es war gar nicht leicht, manche von ihnen vor die Kamera zu bekommen.
Es spielten Kinder im Bach und suchten nach kleinen Tieren.

Hier und da wurde auch ganz gemütlich ein Picknick gemacht. Es war wieder ein schöner Tag mit euch, ihr Drachenkinder!


nach oben

   Partnerarbeit  in Mathe

nach oben

 Die Drachenkinder machten die GRUGA unsicher

Die Drachenkinder haben gemeinsam mit der Löwenklasse einen Ausflug in die Gruga gemacht. Dort haben sie an dem Programm „Wissen und Bewegung“ der Schule Natur teilgenommen.

Die Drachenkinder erfuhren vom Teamleiter Bernhard eine Menge über heimische Tiere. Sie durften sogar einem Fuchs tief in die Augen blicken. Aber Bernhard staunte nicht schlecht - die Drachenkinder konnten viele seiner Fragen schon beantworten.

Nach einem ausgiebigen Frühstück wurden Bewegungsspiele gespielt. Beim „Maulwurfspiel“ mussten sich die Kinder blind an einem Seil entlangtasten. Teamarbeit war beim „Ameisen-Bau“ gefragt – hier galt es, einen besonders schönen Ameisenhügel aus Hölzern zu bauen. Am Spinnennetz mussten die Drachenkinder geschickt klettern.

Von Bernhard kam ein dickes Lob zum Abschluss: „Ihr seid echt eine klasse Truppe! Ihr könnt gerne mal wiederkommen!“ Schließlichblieb noch genug Zeit, um auf einem der schönen Spielplätze zu toben. Das hat den Kindern sehr viel Spaß gemacht.


nach oben

   Jahreszeitenspaziergang im Frühling

Vor dem Pfingstwochenende haben die Drachenkinder wieder einmal ihr Ausflugsziel im Hexbachtal aufgesucht. Die Sonne strahlte vom Himmel und alle genossen das Spiel im Wald und am Bach. Die Bäume trugen deutlich mehr Blätter als bei unserem letzten Besuch und die Vögel zwitscherten um die Wette. Damals trugen alle Kinder noch ihre Jacken.

Leider verging die Zeit viel zu schnell und es hieß: „Wir müssen uns auf den Rückweg machen!" Aber wir werden noch einmal zur Sommerzeit an die Stelle zurückkehren. Darauf freuen wir uns schon.


nach oben

   Weitsprung üben mit unseren Paten aus der 4b

nach oben

Die wilden Kerle und Kerlinnen legen in der Barbaraschule los!

Am ersten Tag der Projektwoche haben die Drachenkinder das Buch „Wo die wilden Kerle wohnen“ im Bilderbuchkino angesehen. Gemeinsam haben wir uns die wilden Kerle angesehen und alle Kinder konnten sich eine Wilde-Kerle-Maske basteln.

Natürlich haben die Drachenkinder auch geübt, selber wild zu schauen! Da wurde gebrüllt, gefaucht und alle Kinder zeigten ihre Krallen. Dazu passte unser Lied „Wir sind so schrecklich wild!“ natürlich besonders gut. Das singen wir schon wie die Weltmeister.

Natürlich gab es auch eine freie Lesezeit, in der die Kinder in ihrem mitgebrachten Lieblingsbuch schmökern konnten. Da waren alle wilden Kerle plötzlich ganz, ganz still! Schließlich haben die Kinder auch schon die ersten Seiten in ihrem Lese-Begleitheft bearbeitet.

Stellt euch vor: Die Drachenkinder haben sogar schon damit begonnen, das Buch als kleines Theaterstück einzuproben. Und das hat schon mächtig gut geklappt! Weiter so,ihr wilden Kerle ! BRÜÜÜLLLLLLL!!!!


 


"Und jetzt machen wir Krach!“, rief Max!

Am zweiten Projekttag wurde es LAUT in der Drachenklasse! So wie es sich für richtig wilde Kerle gehört! Jedes Kind durfte sich eine Djembe krallen und ordentlich Krach machen! Aber denkt nicht, es ging nur wild zu ! Die Drachenkinder konnten schon viele Rhythmen gemeinsam nachspielen und trommelnd wie wilde Kerle durch den Raum stampfen. Da gab es strahlende Gesichter zu sehen. Das neue Lied „Wildeeee Kerleeeee....sind wir...gerneee!“ wurde lauthals gesungen und mit den Instrumenten begleitet. ROOOOAR!!! Anschließend konnten die Kinder eigene „Krach-Instrumente“ basteln. Im Lese-Begleitheft wurde gelesen und es wurde auch wieder gebastelt.

Natürlich wurde auch fleißig für das Theaterstück geprobt! Frau Frommholz hat tolle Musik ausgesucht, mit der sie die Aufführung auf dem Klavier begleitet. Sie kann auch richtig wild in die Tasten hauen!

Am zweiten Projekttag hat auch ein besonderer kleiner, wilder Kerl die Drachenkinder besucht: Das Sams mit den lustigen Punkten war mit dem Wodo Puppentheater bei uns zu Besuch. Da hatten die wilden Kerle und Kerlinnen viel Spaß, als sie sich das Theaterstück in der Aula ansehen durften! Es gab lauten Krallen – Applaus!


Wir zeigen allen unser fürchterliches Gebrüll ...

Unfassbar – kaum hatten wir einmal laut gebrüllt -  schon war unser wilder, dritter Projekttag vorbei. Die wilden Kerle und Kerlinnen der 1 a haben heute:
kräftig das Theaterstück mit Requisiten geprobt
Max´ Segelboot gefaltet
wilde Kerle geknetet
wilde Leserätsel gelöst
aus Klorollen einen Max
     und einen wilden Kerl gebastelt
mit dem Schwungtuch eine Reise
     zu den wilden Kerlen gemacht
das Bewegungsspiel „Wer ist Max?“ gespielt

Da hatten alle Krallenpfoten eine Menge zu tun! Die Zeit verging wie im Fluge und plötzlich hieß es schon für alle Kerle und Kerlinnen: Schule aus! Bis morgen! RRRROOOOOAARRRR!!!!!


       Wilde Könige in der Barbaraschule

Max wird im Bilderbuch zum König aller wilden Kerle gemacht. - Am vierten Projekttag haben die Drachenkinder überlegt, was sie selber als Könige und Könige tun und bestimmen würden. Sie haben erzählt und dazu geschrieben.

Anschließend haben die Kinder sich eigene Kronen gebastelt.

Das Theaterstück wurde wieder ganz  fleißig geprobt. Dabei hat sich gezeigt: Inzwischen sind die Kinder wahre Weltmeister im Brüllen, Zähne fletschen und Fauchen.

Nachdem noch im Lesebegleit-Heft gearbeitet worden war, konnten die Könige und Königinnen zum Abschluss eine gemütliche Vorlesezeit genießen. Und wieder ging der Tag viel zu schnell um ! Wir freuen uns auf morgen!


Unser letzter Projekttag: Die wilden Kerle legen den Endspurt ein

Am letzten Projekttag hatten die Kinder eine wilde Turnhallen-Zeit. Frau Buch aus der Schulbücherei hat uns dabei begleitet. Sie hat mit den Kindern ein lustiges Vorlese-Bewegungsspiel gemacht. In der Geschichte ist eine Familie zu den wilden Tieren in den Zoo gereist. Da hatten die wilden Kerle und Kerlinnen riesigen Spaß.
Ein herzliches Dankeschön an Frau Buch für ihre Mühe!

Danach konnten die Kinder das Laufspiel „Wilde Kerle“ spielen.

Natürlich gab es aber auch eine gemütliche Lesezeit. Da haben die wilden Kerle und Kerlinnen der 1a wie die Weltmeister gelesen. Aber nicht wild – sondern ganz gezähmt und entspannt.

Nach der Pause haben die Drachenkinder das Theaterstück zum letzten Mal geprobt – und es hat spitzenmäßig geklappt. Dickes Kerle-Lob!

Damit wilde Kerle Kraft bekommen, benötigen sie auch das richtige „Kraft-Futter“. Wir haben gemeinsam besprochen, welche Lebensmittel besonders gute „Kraft-Spender“ sind. Da kannten sich die Kinder schon richtig gut aus! Alle Familien haben etwas zu unserem „Kraft-Futter-Buffet“ beigesteuert und die Kinder haben sich begeistert gestärkt. Da wurde gefuttert und gemampft – ganz nach Kerle-Manier. Anschließend konnten alle Kerle und Kerlinnen ganz besonders laut und kräftig brüllen.

Die Projektwoche mit euch war sehr schön, ihr wilden Kerle - es hat viel Spaß gemacht !


       Aufführung am Präsentationsnachmittag


nach oben

"Z - Woche" in der Drachenklasse

In der Z-Woche haben wir uns ganz viel Zeit genommen.
Es gab:
Vorlese – Zeit / Freiarbeits – Zeit / Flex und Flora – Zeit / Zahlenfuchs– Zeit / Lese– Zeit ...
Und am Donnerstag hatten wir sogar eine Paten – Zeit.
Unsere Paten aus der 4 b haben uns besucht. Sie haben mit uns Zeit verbracht und uns im Kunstunterricht geholfen.

Außerdem haben sie uns im Computerraum gezeigt, wie man sich in der Lernwerkstatt anmeldet und arbeitet. Das Arbeiten am PC hat dann mit der Hilfe der Großen wie von Zauberhand funktioniert.

Vielen Dank, liebe Paten ! Ihr seid sehr geduldige Helfer!


nach oben

Ein Gespensterfest in der "G – Woche"

In der G – Woche war ganz viel los in der Drachenklasse. Die Drachenkinder haben innerhalb des Buchstabenweges den Buchstaben der Woche mit allen Sinnen erfasst. Sie haben das G,g geschrieben (an die Tafel, in Lineatur) / das G,g geknetet / das G,g in den Sand geschrieben / G – Wörter gelesen / Wörter mit G im Anlaut gesucht und sie sind das G,g abgelaufen.

Am Freitag haben die Drachenkinder dann ein großes Gespensterfest zum G gefeiert. Es wurde eine Gespenstergeschichte vorgelesen, ein Gespenstertanz getanzt, ein Gespensterlied gesungen und ein Gespensterbüchlein geschrieben. Manche Kinder konnten sogar das Gespenstergedicht des Monats aufsagen.

Außerdem hatten die Kinder viele Sachen für ein gruseliges Gespenster-Buffet mitgebracht und sich selbst auch passende Namen für die Speisen ausgedacht. Es gab unter anderem:
Bluttropfen (Tomaten)
Gespensteraugen (Weintrauben)
getrocknete Würmer (Salzstangen, Knabberstangen)
Finger (Würstchen mit Mandel-Nägeln)
Gespensterwaffeln (verzierte Reiswaffeln)
Gespensterzähne (Kohlrabi in Zahnform)
Gespensterzungen (Paprikastreifen)
Weingummifledermäuse
Weingummigespenster
100 Jahre alte Würmer (Erdnussflips)
Geisterkekse
Spinnenmuffins
eine Gruselpizza mit gruseligem Belag
versteinerte Mäuse (Mäusespeck)
Blut (Tomatensaft)
Steinschnecken (Lakritzschnecken)

Es hat den Drachenkindern vorzüglich geschmeckt! Vielen Dank an alle Eltern für die tolle Unterstützung !


nach oben

Karnevalsfeier: Freitag, 5. Februar 2016


nach oben

"Spieglein, Spieglein, an der Wand ..."

Die Drachenkinder waren im Theater an der Ruhr. Sie haben sich das Stück "Schneewittchen“ angesehen. Manche Kinder durften sogar in die Rolle der Stiefmutter oder in die Rolle des Spiegels schlüpfen. Hinterher gab es für jedes Kind einen leckeren Apfel, der sofort auf dem Rückweg verputzt wurde.


nach oben

Weckmänner backen

Die Kinder der Drachenklasse haben in der Küche leckere Weckmänner gebacken. Da wurde abgemessen, gerührt, geknetet und geformt. Das Ergebnis konnte sich wirklich sehen lassen.
Herzlichen Dank an alle fleißigen Helfer!


nach oben

Drachenalarm im Klassenraum

Ich bin nun nicht mehr der einzige Drache in der 1 a. Mein Freund Olli war in der „O-Woche“ zu Besuch. Ihm hat es bei den Kindern so gut gefallen, dass er für immer in der Drachenklasse bleibt. Die Kinder haben ihn gleich ins Herz geschlossen. Mit Zahlix und Zahline sind wir schon eine kleine Drachenparade.


nach oben

Familienkonzert "Peter und der Wolf" - Auftritt der Klasse 1a

Auf der großen Bühne der Stadthalle Mülheim hat unsere Klasse beim Familienkonzert "Peter und der Wolf" den Streit zwischen der Ente und dem Vogel aufgeführt. Die Kinder in den blauen Schul-T-Shirts waren der Teich. Die Ente wurde von Pauline gespielt und der Vogel von Jan.
Frau Frommholz und Frau Kiesow haben dafür ganz oft mit uns in der Schule geprobt. Die Familien von Pauline und Jan haben extra für unseren Auftritt ein ganz tolles Enten- und Vogelkostüm genäht. Vor dem Auftritt waren wir ganz schön nervös, denn zum ersten Mal in unserem Leben standen wir mit einem großen Orchester zusammen auf einer Bühne. Am schönsten aber war der Applaus, den wir bekommen haben..


FOTOGALERIE VOM 1. SCHULJAHR

In der Schulbücherei Straße überqueren

Auf dem Schulhof

Freiarbeit und erste Übungen Buchstabenweg Freiarbeit
Herbstausflug Hexbachtal Oktober mit Drachenkindern Jungenstunde
Mädchenstunde Schüttelboxen Zähneputzen mit Fr. Bott
Laternenbasteln Zahlenstrahl Rechenschiffchen
Weckmänner backen Konzert: Peter und der Wolf Martinsspiel
Im Theater an der Ruhr Im  Religionsunterricht  Karneval
 Gespensterfest  Z - Woche  Ostern

 Winterausflug Hexbachtal

 Hasen backen  Lesestunde
 Partnerdiktat

 Waldausflug

 


nach oben

Hallo, ich bin Niko Konstantin,
ich bin der Klassendrache der Klasse 1a. Gemeinsam mit den Drachenkindern wurde ich am 13. August 2015 in der Barbaraschule eingeschult. Es ist einfach toll hier. Die Drachenkinder erleben jeden Tag so viel. Daher möchte ich auf dieser Seite immer mal wieder von uns und aus dem Schulalltag berichten.


nach oben

Freiarbeit und Übungen des täglichen Lebens

Die Drachenkinder arbeiten seit dem dritten Schultag mit Freiarbeitsmaterialien. Dabei sind sie ganz vertieft. Sie sortieren, spielen Geräusche-Memory, spannen Formen am Geobrett, rechnen, bauen Figuren nach, klatschen Silben und lesen.
Die Drachenkinder trainieren besonders ihre Hand- und Fingermotorik beim Schütten, Umfüllen, Gießen, Schrauben, Greifen und Hämmern.
Beliebt sind auch die Wimmelbilder von mir, auf denen konzentriert Gegenstände gesucht werden müssen.


nach oben

Die Polizei war in unserer Klasse

Herr Haupt und sein Kollege waren zu Besuch. Das sind zwei echte Polizisten. Sie haben mit den Drachenkindern das Überqueren der Straße geübt. Das haben die Kinder toll gemacht. Ein dickes Lob für die Drachenkinder!


nach oben

Formen nachspuren

Die Drachenkinder haben versucht, Bögen, Wellen und Zacken nachzuspuren. Sie waren sehr konzentriert bei der Sache. Das kann man auf den Fotos sehen.


nach oben

Florian, das erste Geburtstagskind in unserer Klasse


nach oben

Das erste Foto der Drachenklasse

nach oben