Klasse 4b - Frau Schamp

 

 

HomeAktuellesSchuleTeamSchülerElternKontakt

1a

1b

2a

2b

3a

3b

4a

Tipps

Schulneulinge

 

Fluoridlackierung

Am Mittwoch, den 10.05. war Frau Bott wieder zu Besuch in der 3b. Nach gründlichem Zähneputzen und einer Fluoridlackierung haben die Kinder den Aufbau eines Zahnes kennengelernt. Dafür durfte Finn sich sogar als Zahn verkleiden. Im Anschluss haben die Pinguinkinder von Frau Bott erfahren, was Karies alles mit unseren Zähnen anstellen kann.


nach oben

"Europa" im Sachunterricht


nach oben

Klassenfoto nach der Dankmesse der Kommunionkinder

Wir gratulieren ganz herzlich Joel, Leonie und Rico, die am Sonntag, 7. Mai in der Kirche St. Barbara zur Erstkommunion gegangen sind. Die Dankmesse feierten sie am  Montag zusammen mit ihren Klassenkameraden. Nach der Messe wurde dann noch zur Erinnerung ein Klassenfoto gemacht.


nach oben

Osterfrühstück in der Pinguinklasse

Am letzten Schultag vor den Osterferien haben die Kinder der Pinguinklasse sich auf die Ostereiersuche gemacht! Auf der Wiese hinter unserer Schule hat der Osterhase nämlich tolle, bunte Eier für die Kinder versteckt. Die Pinguinkinder haben natürlich alle gefunden! Im Anschluss konnten sich alle bei einem leckeren Osterfrühstück stärken.

Ein ganz großes Dankeschön an unsere Elternhelfer!


nach oben

Ernährungsführerschein:
Die Pinguinkinder werden kleine "Profiköche"

Für den Ernährungsführerschein lernen wir Pinguinkinder, leckere, frische und gesunde kleine Gerichte selbst zuzubereiten. Immer mit dabei ist Kater Cook, der weiß, wie man sich für die Küche startklar macht und wie die Tische am Ende wieder blitzsauber werden!

Tag 1: Knackiger Gemüsespaß

Am ersten Tag des Ernährungsführerscheins haben wir Gemüsesticks und einen Dipp gemacht. Dafür brauchten wir: Paprika, Möhren, Gurken, Radieschen, Kräuter und Quark. (Rico)

Tag 2: Lustige Brotgesichter

Tag 3: Leckere Obstspieße

Tag 4: gesunde Gemüsesuppe

Die Suppe war sehr lecker. Das Kochen und Schnibbeln fand ich sehr toll! (Lean) / Ich habe gelernt, Paprika richtig zu schneiden und ich durfte Möhren schälen. (Joel)

5. Tag: Prüfung mit Buffet

Als wir mit unserem Ernährungsführerschein angefangen haben, war das sehr aufregend und spaßig. Alle Kinder haben viel dazu gelernt. Die ganze Klasse hat immer zusammengehalten und sich viel Mühe gegeben. Das war einfach super! Die große Abschlussprüfung verlief sehr gut. Den Eltern hat es geschmeckt! (Hannah)

Ich habe gelernt, wie man gesundes Essen schnell und lecker kochen kann. (Jan-Niklas)

Wir haben viele Gerichte zubereitet: Obstspieße, Brotgesichter, Gemüsesticks und eine Gemüsesuppe. Dafür brauchten wir Gemüse, Obst, Creme Fraiche, Frischkäse, Brot, Quark, Zitronensaft, Porree, Petersilie, Schnittlauch, Salz, Pfeffer, Muskat und vieles mehr. (Kevin)

Kater Cook hat uns immer geholfen. Wir haben Knabbergemüse, Brotgesichter, Obstspieße und eine Suppe zubereitet. (Paula)

Am  Prüfungstag haben wir alle vier Gerichte noch einmal zubereitet. Ich habe ein Vampir-Brotgesicht gemacht! (Finn)

Für den Ernährungsführerschein haben wir einen Schnellhefter bekommen. Es hat Spaß gemacht! Die Gerichte waren lecker! (Henrik)

Der Ernährungsführerschein hat mir riesigen Spaß gemacht. Ich könnte die Gerichte jeden Tag essen! (Kim)

Vor dem Kochen mussten wir immer unsere Hände waschen. Am besten fand ich unser Abschlussbuffet. Ich habe Suppe und Brotgesichter gegessen. Nur die Obstspieße waren etwas zu sauer. Ich hatte richtig viel Spaß! (Güney)

Am Prüfungstag war unsere Suppe schnell weg. Zum Abschluss haben wir dann unseren Ernährungsführerschein bekommen. Die ganze Klasse hat es geschafft! (Elijah)

Die Pinguinkinder haben in den letzten Wochen toll mitgearbeitet und viele leckere Gerichte zubereitet! Herzlichen Dank auch an die vielen fleißigen Elternhelfer!


nach oben

Karnevalsfeier 2017


nach oben

Placemat zum Thema "Wetter“ – Die Pinguinkinder arbeiten im Team!

Im Sachunterricht beschäftigen wir uns in der Pinguinklasse zurzeit mit dem Thema "Wetter". Zum Einstieg in die neue Unterrichtsreihe haben wir die so genannte „Placemat“ - Methode ausprobiert. Das hat wirklich toll geklappt! Zuerst hat unsere Klasse sich in fünf verschiedene Gruppen aufgeteilt. In jeder Gruppe waren vier Kinder. Jede Gruppe hat dann ein "Placemat“ (Platzdeckchen) bekommen. Ein Placemat besteht aus insgesamt fünf Feldern, in die etwas hineingeschrieben werden kann.  Als erstes durfte nun jedes Kind aus der Gruppe in jeweils einem Feld aufschreiben, was es schon alles über das Thema „Wetter“ weiß.

Im Anschluss stellte jedes Kind seiner Gruppe das eigene Vorwissen vor. Schließlich sollten wir uns dann mit unserer Gruppe überlegen, was wir in den nächsten Wochen noch alles über das Thema „Wetter“ lernen möchten. Besonders wichtig war hierbei, dass jeder seine Meinung und seine Ideen äußern durfte. Alle Kinder aus der Gruppe haben sich dann gemeinsam auf zwei Fragen geeinigt. Unsere Fragen haben wir in das fünfte Feld - also in die Mitte des Placemats - geschrieben. Am Ende der Stunde haben alle Gruppen ihre Fragen vor der Klasse präsentiert:

  • Wieso besteht ein Regenbogen eigentlich aus mehreren Farben?
  • Wie entstehen Blitze, Glatteis oder Schneeregen?
  • Wieso gibt es Tornados?
  • Wie wird das Wetter vorhergesagt?
  • Wieso ist es in anderen Ländern oft wärmer als in Deutschland?

Wir sind schon ganz gespannt und freuen uns darauf, in den nächsten Stunden die Antworten auf unsere Fragen zu finden!


nach oben

Der Nikolaus zu Besuch in der 3b: Danke, Nikolaus!!


nach oben

Es war einmal …  Die Pinguinkinder werden zu Märchenexperten.

In der letzten Woche haben wir in Deutsch mit dem Thema Märchen begonnen. Viele Kinder haben dafür eigene Märchenbücher, Märchen-CDs und märchenhafte Gegenstände mitgebracht. Gemeinsam haben wir überlegt, was wir schon alles über Märchen wissen und haben Märchenwörter gesammelt.

In der Leseecke konnten wir dann noch in unseren Märchenbüchern schmökern. Wir sind gespannt, wie es weitergeht!


nach oben

"Grüne Monster in der 3b"
Wir basteln unsere Laternen

Ein ganz herzliches Dankeschön sagen wir Kinder den vielen und tollen Elternhelfern!


nach oben

Unsere neue Leseecke


Vielen Dank für das leckere Eis! (9.9.16)


nach oben

Unser erstes Radfahrtraining im Straßenverkehr (31.8.16)

Als Erstes haben wir uns in einer Reihe aufgestellt. Dann haben wir Nummern bekommen. Meine Mutter stand an dem ersten Hindernis, das wir umfahren sollten. Danach kamen zwei Kurven. Am Ende haben die Eltern uns noch erzählt, wie es lief. (Paula)

Wir haben uns in einer Reihe aufgestellt und Nummern bekommen. Ich hatte die Nummer 6. Ich fand das Radfahrtraining sehr schön. Das Handzeichen fiel mir leicht. (Zeynep)

Ich war sehr aufgeregt. Ich mag Fahrrad fahren. Am besten fand ich, dass wir den Berg runter gefahren sind. Es war lustig, als wir wegen der Müllabfuhr Stau hatten. Das Fahrradtraining war toll. (Henrik)

Beim Radfahrtraining sind wir drei Runden gefahren. Wir haben die Müllabfuhr gesehen. Ein Polizist war bei uns und hat uns viele Sachen erklärt. Meine Mama hat uns beim Radfahrtraining geholfen. (Hannah)

Ich bin froh, dass ich meine Angst überwunden habe. Das Fahrrad war sehr groß. Ich habe fast alles richtig gemacht. Das war schön. (Yakup)


nach oben

Unser Klassenausflug in den Duisburger Zoo am 28.06.2016

Ich habe mich gefreut, dass ich in den Zoo gegangen bin. Ich bin deswegen sehr früh aufgestanden. Es war toll, dass meine Mama mitgekommen ist. Ich liebe die Tiere. Ich fand die Delfinshow toll. Ich hatte einen tollen Ausflug in den Zoo. (von Güney)

Gestern hat unsere Klasse einen Ausflug in den Duisburger Zoo gemacht. Zuerst waren wir bei den Giraffen und Elefanten. Danach sind wir zu den Robben gegangen und haben uns die Robbenshow angesehen. Eine Robbe hat mich ganz schön erschreckt. Das Schönste an dem Ausflug war, dass wir uns die Delfinshow angesehen haben. Danach waren wir auf dem Spielplatz. Dort gab es eine lange Rutsche und ein großes Piratenschiff. Das hat mir auch sehr gut gefallen. Dann haben wir uns die Lemuren angesehen und noch ein Klassenfoto gemacht. Ich fand diesen Tag sehr schön. (von Hannah)

Als erstes Tier haben wir die Giraffe gesehen. Die Giraffe hatte einen extra hohen Futterbehälter. Die Delfinshow war schön. Ich fand es traurig, dass der Cheflöwe vor zwei Monaten gestorben ist. Der Elefant war toll, weil er uns fast nass gespritzt hat. (von Rico)

Ich habe mich sehr auf diesen Ausflug gefreut. Besonders gut gefallen hat mir die Delfinvorstellung. Die Giraffen und die Affen fand ich schön. Die Elefanten waren riesig. Gerne war ich auch im Streichelzoo. Zum Schluss waren wir auf dem Spielplatz. Es war ein schöner Ausflug. (von Leonie)

Wir waren im Zoo. Da haben wir ganz viele Tiere gesehen. Wir haben Giraffen, Elefanten, Affen, Fische, Wildschweine, Delfine und Bären gesehen. Der Tiger hat sich versteckt. Wir sind zum Spielplatz gegangen und da sind Süreyya und ich gerutscht. Zum Schluss haben wir uns die Delfinshow angeschaut. Ich war traurig, weil die Delfine uns nicht nass gemacht haben, weil ein großer Stein im Weg war. Nach der Show sind wir weitergegangen. Wir haben ein Klassenfoto gemacht. Dann sind wir mit der Bahn zur Schule zurückgefahren. Es war schön! (von Zeynep)

Ich fand fast alles toll. Ich fand nicht so toll, dass der Löwe gestorben ist. Wir waren bei den Giraffen. Wir waren bei den Elefanten und bei den Lemuren. Ich fand schön, dass wir mit der Bahn gefahren sind. Und ich fand toll, dass wir bei der Delfinshow waren. Ich fand es spannend, wie die Schwalbe ihre Jungen gefüttert hat. (von Kevin)

Ich fand alles sehr schön. Am besten hat mir gefallen, dass wir so viele Tiere und die Delfinshow gesehen haben. Beim Spielplatz war eine große und schnelle Rutsche. Ich bin zusammen mit Zeynep gerutscht. Alles hat gut geklappt. (von Süreyya)

Ich fand toll, dass wir in der Delfinshow, bei den Giraffen und den Elefanten waren. Am tollsten fand ich die Pinguine. Die Lemuren haben mir auch noch gefallen. Es war schön, dass wir ein Klassenfoto gemacht haben. (von Yakup)

Ich fand schön, dass wir uns die Delfinshow angeguckt haben und viele Tiere gesehen haben. Ich fand gut, dass wir mit der Bahn gefahren sind. Ich fand die Sonne schön. Danke für den schönen Ausflug. (von Maximilian)

Wir sind zur Delfinshow gegangen. Wir waren im Affenhaus und auch im Aquarium. Der Löwe ist leider gestorben. Es gibt nur noch das Weibchen. Der Tiger hat sich versteckt. (von Paula)

Die Kinder der Klasse 2b, Frau Steger und Frau Schamp bedanken sich besonders herzlich bei den tollen Elternhelfern! Sie waren bei unserem Ausflug eine sehr große Unterstützung. Vielen Dank!


nach oben

Eine COOLE Überraschung!

Pinguine lieben es kalt. Am Mittwoch (8.6.) wurden die Pinguinkinder der 2b mit leckerem Eis überrascht und haben sich riesig über die Abkühlung gefreut. Vielen Dank!


nach oben

    Radfahrtraining auf dem Schulhof

Wir sind Slalom gefahren. Wir sind durch die Mitte von zwei Stangen gefahren. Dann mussten wir ohne zu stoppen nach hinten gucken. Die Eltern mussten eine Zahl zeigen. Wir haben die Zahl gesagt. Wir haben geübt, wo die sichere Seite zum Absteigen ist. Wir sind über eine dicke, lange Stange gefahren. Ende (von Güney)

Als Herr Jovanovic uns alles erklärt hat, haben wir alle gut zugehört. Dann sind wir in die Aula gegangen und haben unsere Fahrräder geholt. Wir haben unsere Helme aufgesetzt. Wir sind durch den Parcours gefahren. (von Niclas)

Zuerst sind wir mindestens 20 Runden gefahren. Dann haben wir verschiedene Sachen aus der Radfahrschule geholt, zum Beispiel zwei silberne Metallbahnen. Wir mussten versuchen, die Bahn zu wechseln. Dann waren Slalom fahren und eine Vollbremsung dran. Eine Mutter hat uns eine Zahl gezeigt. Wir mussten in die Mitte fahren und die Zahl sagen. (von Henrik)

Wir haben das Fahren mit dem Fahrrad geübt und es war sehr schön. Herr Jovanovic hat uns gezeigt, wie man vom Fahrrad absteigen muss. (von Johara)

Ich fand es schön, dass wir mit dem Fahrrad Slalom gefahren sind. Am Radfahrtraining hat mir gut gefallen, dass wir eine Vollbremsung machen durften. Und mir hat es gut gefallen, dass wir an zwei Eltern vorbei gefahren sind und uns ein Elternhelfer eine Zahl gezeigt hat. Die Zahl mussten wir sagen. Ich habe alle Zahlen richtig gesagt: 2, 3, 1, 1, 5, 5. Mir hat nicht so gut gefallen, dass ich nicht so oft zum Slalom gekommen bin. (von Kevin)

Beim Radfahrtraining sind wir zuerst im Kreis gefahren. Danach haben wir das Abbiegen geübt. Wir sind dann noch Slalom gefahren und haben die Vollbremsung trainiert. Beim Radfahrtraining haben uns sieben Eltern geholfen. Das fand ich sehr nett und mir hat alles toll gefallen. (von Hannah)


nach oben

Zahnputzprofis in der Pinguinklasse

Am Mittwoch, den 27.04.16 haben wir Besuch von Frau Bott und von Poldi bekommen. Zuerst hat uns Frau Bott wieder die Zähne lila eingefärbt. Mit einem Spiegel konnten wir dann sehen, wie gut wir uns am Morgen die Zähne geputzt haben. Danach hat uns Poldi beim richtigen Zähneputzen geholfen.
Das Lackieren unserer Zähne war richtig lecker! Wir konnten uns zwischen Orange-, Banane- und Kaugummigeschmack entscheiden. Am Ende durften wir uns noch die Zähne verschiedener Tiere anschauen: Es war sogar der Zahn von einem echten Hai dabei!


nach oben

Ein grüffelmäßiger Start in die Projektwoche!

Am ersten Tag unserer „Leseparty“ in der Barbaraschule haben wir in der Klasse 2b Besuch vom echten Grüffelo bekommen! Zu Beginn war er noch ziemlich müde. Er hat einen langen Weg auf sich genommen, um uns heute zu überraschen. Doch als wir ihn zusammen gerufen haben, kam er endlich aus seinem Versteck und hatte sogar noch ein Geschenk für uns Pinguinkinder dabei: ein RIESIGES Grüffelobuch! Gemeinsam haben wir uns das Buch gemütlich angeschaut und darin gelesen.

Für unser eigenes Bilderbuchkino zum „Grüffelo“ haben wir fleißig für unseren Auftritt geprobt und grüffelige Bilder gemalt. Die sind wirklich toll geworden!

Endlich haben wir heute erfahren, wieso wir in den Ferien so viele Chips essen durften: Die leeren Chipsrollen haben wir in grüffelhafte Leserollen verwandelt. In den nächsten Tagen rollen wir dann die Aufgaben aus der Grüffelo - Werkstatt in unsere Leserollen ein.

Damit der Grüffelo sich in unserer Klasse so richtig wohl fühlt, haben viele Pinguinkinder tolle Sachen zum Thema „Wald und Tiere" aus dem Grüffelowald mitgebracht. Auch wir haben uns mit unseren eigenen Grüffelo-Masken schon in kleine Grüffelos verwandelt! Wir freuen uns auf morgen!! 



Es geht grüffelig weiter!

An unserem zweiten Projekttag starteten wir mit dem „Grüffelo“ – Song. Alle Kinder haben schon kräftig mitgesungen. Hoffentlich haben wir damit nicht den Grüffelo geweckt: Er ist nämlich ein echter Morgenmuffel.

Endlich haben wir mit der Arbeit in der Grüffelo – Werkstatt begonnen. Hier gab es einiges zu tun. Wir haben knifflige Grüffelo – Rätsel gelöst, unsere Lieblingsfigur aus dem Buch beschrieben und die Geheimschrift der Schlange entschlüsselt. Außerdem haben wir der kleinen Maus dabei geholfen, ein grüffeliges Quiz zu bestehen.

Besonders toll war heute der Besuch des Wodo – Puppenspiels „Neue Punkte für das Sams“. Ganz gebannt verfolgten alle Pinguinkinder das Stück und waren begeistert von Herrn Taschenbier und dem Sams.

Aus Papptellern haben wir wilde Grüffelo – Gesichter gebastelt. Auch auf der eigenen Internetseite vom Grüffelo und der kleinen Maus durften wir heute herumstöbern.

Wir sind schon gespannt auf unseren dritten Tag der Projektwoche!


Kleine Grüffelo - Autoren und Bastelmeister in der 2b

Unser dritter Tag der Projektwoche war besonders farbenfroh. Einen ganz normalen Karton haben wir in einen echten Grüffelowald verwandelt. Im Wald durften der Grüffelo und all die Tiere natürlich nicht fehlen. Also haben wir im Anschluss auch noch tolle Stabpuppen erstellt. Wir sind wirklich echte Mal- und Bastelkünstler! Morgen werden wir an unseren Grüffelowäldern weiterbasteln und vielleicht trauen sich sogar schon ein paar Kinder, den „Grüffelo“ mit unseren Stabpuppen nachzuspielen.

Heute wurden wir zu richtigen Autoren und Autorinnen und haben uns eigene Grüffelo - Geschichten ausgedacht. Manche Pinguinkinder haben sogar über drei Seiten geschrieben! Unsere Grüffelogeschichten kannst du dir am Präsentationsnachmittag in unserem Klassenraum durchlesen.

Bei dem schönen Wetter haben wir auf dem Schulhof noch zusammen mit Frau Buch ein lustiges Lese- und Bewegungsspiel gespielt. Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Frau Buch!


GRÜFFELO - KEKSE!

Heute haben wir Grüffelo - Kinder unsere Backkünste unter Beweis gestellt. Es gab zwar kein Butterbrot mit kleiner Maus (das Leibgericht des Grüffelos), dafür aber leckere, grüffeltastische Kekse. Zusammen mit der tollen Hilfe von Frau Kowoll und Frau Olbers-Henke durften wir die Tiere und Pflanzen des Grüffelowaldes ausstechen und backen. Morgen werden wir es uns dann so richtig gemütlich machen und die Kekse beim „Grüffelo - Film“ naschen. Wenn ihr Glück habt, lassen wir euch noch welche für den Nachmittag übrig!

Unsere Wälder aus Karton sind heute fertig geworden. Sie sehen richtig klasse aus!  Natürlich haben wir auch wieder fleißig für unser Bilderbuchkino zum „Grüffelo“ geprobt. Eine entspannte Schmökerzeit in unseren Lieblingsbüchern haben wir uns danach auch wirklich verdient.

Wir erwarten euch morgen gespannt und freuen uns auf euren Besuch im Grüffelowald der Klasse 2b!!


Unser letzter Tag im Grüffelowald

An unserem letzten Projekttag haben wir Grüffelo – Kinder uns noch einmal so richtig ins Zeug gelegt.

In unserer Grüffelo – Werkstatt haben wir die letzten Leserätsel gelöst, zusammen mit der kleinen Maus gereimt und uns unser eigenes Grüffelomonster ausgedacht. Für unsere Leserollen haben wir dann alle Arbeitsblätter aneinandergeklebt. Viele Rollen sind so grüffelomäßig lang geworden, dass wir sogar den Flur mitbenutzen mussten.

Auf einmal wurde es in unserem Klassenraum ganz dunkel: Mit dem Film „Der Grüffelo“ tauchten wir in den echten Grüffelowald ein und lehnten uns dabei gemütlich mit unseren selbst gebackenen Grüffelo – Keksen und leckerem Popcorn zurück. Zum Abschluss hat jeder von uns noch eine grüffelohafte Urkunde erhalten: Wir alle wurden zu echten Grüffelo – Experten ernannt!

Am Präsentationsnachmittag haben wir endlich unser eigenes Bilderbuchkino zum „Grüffelo“ vorgeführt. Damit das auch niemand verpassen konnte, haben zwei Kinder kurz vor unseren Aufführungen noch einmal ordentlich die Werbetrommel gerührt!  Die Grüffelo – Kinder haben ihren Auftritt klasse gemeistert! Alle Kinder warensuper mutig – so wie die kleine Maus aus dem Buch.
Danach konnten wir uns amGrüffelo – Buffet mit knotigen Knien, Schlangenpüree und giftigen Warzen stärken.

Die Projektwoche hat riesigen Spaß gemacht. Die Grüffelo – Kinder können mächtig stolz auf sich sein. Es war toll mit euch!


nach oben


Der Osterhase zu Besuch bei den Pinguinkindern

Am letzten Schultag vor den Osterferien hoppelte der Osterhase durch den Klassenraum der 2b, um bunte Ostereier und Schoko - Lollis zu verstecken. Die Pinguinkinder machten sich auf die Suche und stärkten sich anschließend bei einem tollen Osterfrühstück.

Es war sehr lecker! Vielen Dank an unsere fleißigen Eltern! Am Ende haben wir noch ein gemeinsames Klassenfoto gemacht.


nach oben

Karnevalsfeier in unserer Klasse

Am Freitag, den 05.02.16 haben wir in unserer Klasse Karneval gefeiert. Die Kinder waren toll verkleidet! Wir haben Spiele gespielt, getanzt und von unserem leckeren Buffet gegessen.


nach oben

Unser Ausflug in das Mundhygienezentrum

Am 19.01.2016 war die Pinguinklasse im Mundhygienezentrum bei Frau Bott zu Besuch. Der Ausflug hat den Kindern riesigen Spaß gemacht. Es war ein toller, gemeinsamer Tag! Vielen Dank an unsere Helfer - Eltern, Frau Steger und unsere Praktikantin - für die Begleitung!
Viele Pinguinkinder haben tolle Texte über unseren Ausflug geschrieben. Hier sind einige davon:

Wir haben uns erst einmal getroffen. Dann sind wir zur Bahn gelaufen. Ich fand es toll, dass wir mit der Bahn gefahren sind. Als wir dort angekommen waren, habe ich viel dazu gelernt. Zum Beispiel: Wie viele Würfel Zucker in einem Fruchtzwerg drin sind und, dass in einem Glas Honig mehr Zucker drin ist als in einem Glas Nutella. Ich fand es cool, dass ich einen Zahn aus Teig gemacht habe. Kevin

Wir waren gestern im Mundhygienezentrum. Wir haben ein Namensschild bekommen. Aus Knete haben wir einen Zahn gemacht. In das Malbuch habe ich gemalt. Ich war eine Zahnärztin. Das hat mir viel Spaß gemacht. Zeynep

Gestern sind wir mit der Straßenbahn zum Mundhygienezentrum gefahren. Dort haben wir Experimente gemacht und Zähneputzen geübt. Wir haben auch Zahnarzt und Patient gespielt. Aus Knete haben wir dann einen Zahn gebastelt und auch gemalt. Dann haben wir mit einem Ei, Zahnlack und Essig ein Experiment gemacht. Sehr interessant fand ich, dass Cola, Limo, Gummibärchen, Hanuta, Nutella und Honig extrem viel Zucker enthalten. Und: Gute Zahnpflege spart sehr viel Geld. Gute Pflege = schöne Zähne! Hannah

Toll fand ich, dass wir mit der Straßenbahn gefahren sind. Ich habe gelernt, wie viel Zucker in verschiedenen Sachen ist. Ich habe nicht gewusst, dass es so viel ist. Das Ei sah sehr komisch aus. Gefallen hat mir auch, dass wir Zahnarzt gespielt haben. Der Ausflug war toll. Leonie


nach oben

Englischunterricht am Tag der offenen Tür

Am Tag der offenen Tür waren ganz viele Leute da. Im  Englischunterricht haben wir einkaufen gespielt und beim Eckenraten bin ich der "Englischkönig“ geworden. Es gab Kuchen. (Kevin)
Am Tag der offenen Tür hatten wir Englisch und haben einkaufen gespielt. (Finn)
Ich habe Kuchen gegessen. Im Klassenraum haben wir in Englisch Eckenraten gespielt. (Gianluca)

Wir haben in Englisch einkaufen gespielt und Eckenraten. Am besten hat mir das Barbaraschullied gefallen. (Rico)
Am Tag der offenen Tür haben wir einkaufen gespielt. (Elijah)
Ich habe Englisch gemacht. Ich habe Kuchen gegessen. Ich habe auf dem Schulhof gespielt. (Güney)

Wir haben einkaufen gespielt. Danach haben wir Eckenraten gespielt. (Yakup)
Ich habe Englisch gemacht.Wir haben Eckenraten gespielt und wir haben gesungen. (Hannah)


nach oben


JeKi-Unterricht: Wir spielen auf dem Cello

Jede Woche bringt Frau Kohle-Nuha im JeKi-Unterricht ein neues Instrument mit. An diesem Dienstag zeigte sie uns ein Cello und wir durften ausprobieren, wie ein Ton darauf gespielt wird. Yakup-Arda konnte das schon richtig prima. Eigentlich war es eine Geige in groß.


nach oben

18. Dezember 2014: Frühstück mit unseren Paten

Deniz und Julia aus der Klasse 4a berichten:
Am 18.12.2014 hat unsere Klasse 4a ein Patenfrühstück mit unseren Paten aus der Klasse 1b gemacht. Jeder aus unserer Klasse hat etwas dafür mitgenommen. Dort gab es alles, was man sich nur wünschte. Es gab Wurst, Käse, Brötchen, Butter, Nutella und Marmelade. Das Essen war einfach köstlich. Wir halfen den Paten beim Schmieren und Schneiden. Das Weihnachtsfrühstück mit allen zusammen war sehr schön. Nach dem Patenfrühstück haben wir endlich Ferien bekommen.


nach oben

8. Dezember 2014: Im Theater an der Ruhr

Wir sind mit unserer Klasse und mit der anderen ersten Klasse mit dem Bus ins Theater gefahren. Dort haben wir uns Dornröschen angesehen. Wir durften sogar auch auf die Bühne.


nach oben

"Joseph Haydn" im Musikunterricht

Im November gehen viele Kinder unserer Schule mit ihren Eltern und Geschwistern in das Familienkonzert "Ein Haydnspaß. Deshalb haben wir in den letzten Wochen im Musikunterricht uns Musik von Joseph Haydn angehört. Wenn Frau Ripholz Musik vorspielt, legen wir unseren Kopf auf den Tisch und machen unsere Augen zu. Dadurch werden wir ganz ruhig und können besonders gut zuhören. Auf den beiden Fotos zeigen Lean und Joel wie das geht.

Alessandro konnte besonders gut zur Arie "Schon eilet froh der Ackersmann" vormachen, wie eine Pflanze auf dem Feld wächst. Und das hat er auch noch genau passend zur Länge der Musik getan.


nach oben

Unsere Pinguin - Laternen sind fertig


nach oben

Patenzeit der Klassen 1b und 4a

Unsere Paten aus der 4a haben aufgeschrieben, was sie in der Patenzeit mit uns Erstklässlern zusammen alles so gemacht haben.

Deniz: Heute hatten wir in der 3. Stunde Patenzeit. Wir haben den Paten geholfen, die 3 zu schreiben. Dann sind wir rausgegangen und haben geübt, wie man Sachen im Spielhäuschen ausleiht.

Julia: Wir waren heute bei unseren Paten. Wir haben mit denen die 3 geübt. Danach sind wir mit ihnen rausgegangen. Die Paten haben Ausleihe geübt. Meine Patin hat sich einen Kreisel ausgeliehen. Sie hat sehr viel gelacht.

Irem: Heute habe ich mit meiner Patin die 3 geübt. Sie war sehr fleißig. Und wir haben zusammen Pausenkistendienst gemacht. Meine Patin war sehr lieb.

Danielle: Ich fand am besten, dass Leonie eine 3 gemacht hat. Danach sind wir alle rausgegangen. Das war toll.

Alan: Wir haben mit den Paten die 3 geschrieben. Draußen haben wir Fußball gespielt.

Anna Leah: Ich fand sehr schön, dass mit mein Patenkind verschiedene Zahlen auf den Rücken geschrieben hat. Mein Patenkind hat die Zahl 3 geknetet. Ich fand es sehr schön.

Jannis: Wir waren heute auf dem Schulhof mit unseren Paten. Sie haben sich sehr gefreut. Wir haben auch etwas ausgeliehen. Es gab Seile, Kreisel, Rädchen, Ringe, Tennisschläger, Tischtennis und alles Mögliche. Danach war ich sehr happy.

Tom: Ich war mit Rico in seiner Klasse. Da haben die Kinder die 3 gelernt. Wir haben die 3 geknetet und wir waren in der Pause spielen. Da haben wir den Paten gezeigt, wie man in der Pause die Spielsachen ausleiht.

Marvin: Wir hatten eine Patenstunde. In der Patenstunde haben unsere Paten die 3 gelernt. Danach sind wir auf den Schulhof gegangen.

Luca: Ich fand es richtig schön. Mein Patenkind ist besser als ich dachte.

Stephanie: Wir haben mit den Paten die Zahl 3 kennengelernt. Wir sind heute noch rausgegangen und haben mit ihnen gespielt.

Jonas: Wir haben eine Ausleihe mit den Paten gemacht. Ich habe mit meinem Paten Federball gespielt.


nach oben

Unsere erste JeKi - Stunde mit Frau Kohle-Nuha


FOTOGALERIE IM 1. SCHULJAHR

JeKi mit Fr. Kohle-Nuha

Motoriktest

Patenzeit

JeKi "Mandoline"

Auftritt Adventsfeier

Patenfrühstück 4a und 1b
 

Zahnprophylaxe

 

nach oben

Unser erstes Klassenfoto mit unserer Klassenlehrerin Frau Hasse

nach oben